23. September 2016
Bei der Früherkennung von Alzheimer spielen sowohl Amyloid- als auch Tau-Ablagerungen eine wesentliche Rolle. Nur wenn die Diagnose Alzheimer frühzeitig gestellt wird, ist eine Behandlung möglich.
 12. August 2016
Wer könnte sich besser auskennen über Alzheimer als die Betroffenen und ihre Angehörigen? Daher tauschen sich im Curado-Forum Betroffene und Angehörige regelmäßig aus.
 24. April 2014
Zu den Ursachen für die Entstehung von Alzheimer zählen bestimmte Eiweißablagerungen und eine veränderte Konzentration von Neurotransmittern im Gehirn und erbliche Faktoren.
 24. April 2014
Die Diagnose von Alzheimer wird vorgenommen mit einem Patientengespräch, neurologischen Demenztests, einer Liquorpunktion und bildgebenden Verfahren.
Anzeige
banner
Stethoskop
Prognose bei Morbus Alzheimer
Bei Morbus Alzheimer verschlechtert sich der geistige Zustand des Betroffenen zunehmend. Es ist mit einem weltweiten Anstieg der Alzheimererkrankung zu rechnen.
Morbus Alzheimer
Anzeige

Prognose bei Morbus Alzheimer

Obwohl der Verlauf von Morbus Alzheimer von Patient zu Patient verschieden sein kann, ist die Prognose bei den Betroffenen ähnlich. Alzheimer hat einen schleichenden Verlauf und führt innerhalb einer Zeitspanne von drei bis 20 Jahren zum Tode. Durchschnittlich dauert es acht bis zehn Jahre. Dabei ist Alzheimer nicht die eigentliche Todesursache. Im späteren Verlauf von Morbus Alzheimer steigt das Risiko für Infektionen. Besonders häufig sterben Patienten mit Alzheimer an einer Lungenentzündung oder einer Blutvergiftung, die durch ein Druckgeschwür (Dekubitus) entsteht, weil der Patient lange bettlägerig war.

Der von Alzheimer Betroffene wird im Laufe der Zeit immer hilfloser, wobei eine adäquate Therapie diesen Prozess verzögern kann. Irgendwann sind Patienten mit Alzheimer auf Pflege, Betreuung und Hilfe angewiesen. Sie können alltägliche Dinge nicht mehr verrichten (Körperpflege, Einkaufen, Essen zubereiten). Der Gesundheitszustand bei Alzheimer verschlechtert sich also im Laufe der Zeit in zunehmendem Maße. Auch Medikamente und psychosoziale Interventionen können die Alzheimer-Demenz nicht aufhalten oder heilen. Man kann aber ein vorübergehende Stabilisierung der Gehirnleistung und der Fähigkeit für alltägliche Verrichtungen erreichen. Ein Teil der Patienten mit Alzheimer zeigt sogar eine vorübergehende Verbesserung des Zustands.

Statistische Prognose der Alzheimererkrankungen

Noch im Jahre 2013 belief sich die Zahl der Demenzkranken laut Alzheimer’s Disease International (IDA) auf ca. 44 Millionen weltweit (wobei zu Demenzen nicht nur Alzheimer zählt, sondern auch andere Erkrankungen). Man kam zu der Prognose, dass die Zahl der Patienten mit Demenz bis in das Jahr 2040 auf etwa 81 Millionen weltweit steigen würde. Laut Alzheimer Forschung Initiative e. V. sind Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen, dass man diese Schätzung deutlich nach oben korrigieren muss. Denn allein die Anzahl der Fälle von Morbus Alzheimer wird bis 2050 auf über 106 Millionen steigen. Diese Zahlen wurden in den USA erforscht. Dabei sollte man bedenken, dass nicht das eigentliche Risiko, an Alzheimer zu erkranken, gestiegen ist. Vielmehr werden die Menschen immer älter.

Fedor Singer

 23. September 2016
Bei der Früherkennung von Alzheimer spielen sowohl Amyloid- als auch Tau-Ablagerungen eine wesentliche Rolle. Nur wenn die Diagnose Alzheimer frühzeitig gestellt wird, ist eine Behandlung möglich.
 12. August 2016
Wer könnte sich besser auskennen über Alzheimer als die Betroffenen und ihre Angehörigen? Daher tauschen sich im Curado-Forum Betroffene und Angehörige regelmäßig aus.
 24. April 2014
Zu den Ursachen für die Entstehung von Alzheimer zählen bestimmte Eiweißablagerungen und eine veränderte Konzentration von Neurotransmittern im Gehirn und erbliche Faktoren.
 24. April 2014
Die Diagnose von Alzheimer wird vorgenommen mit einem Patientengespräch, neurologischen Demenztests, einer Liquorpunktion und bildgebenden Verfahren.